Ferrari nimmt Massa-Strafe in Kauf: Alonso rückt vor

Austin Ferrari hat bewusst eine Strafe für Felipe Massa riskiert, um Teamkollege Fernando Alonso einen besseren Startplatz beim Formel-1-Rennen in Austin zu ermöglichen.

 
Jetzt weiterlesen und mehr erfahren ...
Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unseren Webseiten. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote - alle ohne Vertragsbindung.

 

Anzeige
Anzeige
ANZEIGE
Anzeige

 

ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE