Logo
Motorsport

Ferrari nimmt Massa-Strafe in Kauf: Alonso rückt vor

Austin Ferrari hat bewusst eine Strafe für Felipe Massa riskiert, um Teamkollege Fernando Alonso einen besseren Startplatz beim Formel-1-Rennen in Austin zu ermöglichen.

Fernando Alonso profitiert vom Getriebewechsel seines Stallkollegen.
Fernando Alonso profitiert vom Getriebewechsel seines Stallkollegen.
Foto: Srdjan Suki
Anzeige

Newsletter

 

Anzeige
Zum Artikel
Veröffentlicht: 18.11.2012 - 19:51 Uhr
+ - Textgröße
ANZEIGE
flirt38.de Anzeige

 

ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE