Schwieriges Heimspiel für Bamberg gegen Real Madrid

Bamberg  Die Brose Baskets aus Bamberg stehen nach der Niederlage zum Auftakt der Zwischenrunde der Euroleague vor einer schweren Aufgabe zu Hause. Am zweiten Spieltag ist am Donnerstag Real Madrid zu Gast.

Chris Fleming kann Power Forward Jeremiah Massey gegen Real noch nicht einsetze.

Foto: Valda Kalnina

Chris Fleming kann Power Forward Jeremiah Massey gegen Real noch nicht einsetze. Foto: Valda Kalnina

«Real Madrid ist wahrscheinlich das beste Team im Moment», sagte Bambergs Trainer Chris Fleming. In der heimischen Liga verloren die Königlichen aber zuletzt mit 89:96 beim FC Barcelona. Die Bamberger gewannen ihr letztes Spiel des Jahres 2012 mit 83:67 in Braunschweig.

«Es wird ein wirklich schweres Spiel für uns und wenn wir erfolgreich sein wollen, müssen wir ein ziemlich perfektes Spiel bieten», betonte Point Guard Anton Gavel. In der vergangenen Woche waren die Franken trotz langer Führung mit einem 82:85 bei Unicaja Malaga in die Runde der besten 16 gestartet. Madrid hatte mit 77:63 bei ALBA Berlin gewonnen.

Der kürzlich verpflichtete Power Forward Jeremiah Massey ist noch nicht dabei. Erst am achten Spieltag der Top-16-Zwischenrunde ist der Amerikaner mit mazedonischem Pass wegen der Wechselfristen der Euroleague spielberechtigt. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort