Reaktionen zum Formel-1-Finale in Brasilien

Berlin  Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem alten und neuen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel zu seiner beeindruckenden Leistung gratuliert. Die Nachrichtenagentur dpa hat die Reaktionen zum Formel-1-Finale in Brasilien zusammengetragen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Sebastian Vettel zum WM-Erfolg gratuliert.

Foto: Olivier Hoslet

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Sebastian Vettel zum WM-Erfolg gratuliert. Foto: Olivier Hoslet

Angela Merkel (Bundeskanzlerin): «Mit diesem 3. WM-Titel hat er sich mit erst 25 Jahren seinen Platz in der Geschichte dieses Sports gesichert. Wie so oft in dieser Saison hat er in Sao Paulo fabelhafte Nervenstärke und fahrerisches Können bewiesen. Mich hat es genau wie Millionen Fans begeistert, wie er sich nach schwierigem Start in die Saison in diese Weltmeisterschaft zurückgekämpft hat.»

Christian Horner (Teamchef Red Bull): «Das Rennen war einfach unglaublich. Es sind ein paar Dinge schiefgelaufen. Es geht aber nicht nur um dieses eine Rennen, sondern die ganze Saison.»

Niki Lauda (TV-Experte und dreimaliger Weltmeister): «So ein Rennen hab ich noch nie erlebt. Man kann dem Sebastian nur gratulieren. Es war sicherlich die härteste Fahrt, um einen WM-Titel zu holen.»

Fernando Alonso (WM-Zweiter und Zweiter in Brasilien): Ich bin stolz auf mein Team. Wir haben die WM verloren, aber hier in Brasilien haben wir sie nicht verloren, sondern auch in den Rennen, in denen wir ein bisschen Pech hatten. Wenn du 100 Prozent dabei bist, musst du einfach stolz sein.»

Michael Schumacher (Formel-1-Rekordweltmeister): «Ich kann nur sagen: Gratulation, Seb. Er hat den Kopf nicht hängen lassen, nachdem er in der ersten Runde schon verkehrt herum vor mir gestanden hat und wir uns fast berührt hätten. Wenn man bedenkt, dass er gerade mal über 100 Grand Prix hat und schon die dritte Meisterschaft, kann man nur gratulieren. Es macht mich auch ein bisschen stolz, er ist ja ein Kumpel von mir.»

Hermann Tomczyk (ADAC-Sportpräsident): «Glückwunsch an Sebastian Vettel und Red Bull zum Gewinn der Formel-1-Weltmeisterschaft. Sebastian hat einmal mehr gezeigt, dass er ein wahrer Champion ist und seinen dritten WM-Titel verdient gewonnen hat. Wir sind stolz, dass er durch die Nachwuchsserien des ADAC gelaufen ist. Dort hat er die Basis für seine Erfolge geschaffen.»

Britta Steffen (Schwimm-Olympiasiegerin): «Mir fällt es schwer, das einzuschätzen, weil ich sehr wenig Ahnung vom Motorsport habe. So wie bei uns nimmt die Dichte zu, er fährt ja nicht gegen Amateure, sondern auch gegen absolute Profis. Was er zu leisten vermag ist schon grandios.»

Boris Becker (Ex-Tennisspieler) via Twitter: «Glückwunsch an Sebastian Vettel aus London!!!»

Julia Görges (Tennisspielerin) via Twitter: «Weltmeister Ole Ole Ole.»

Andrea Petkovic (Tennisspielerin) via Twitter: «Ich hab's echt versucht, aber ich find' Formel 1 einfach nicht so geil. Triple world champion hört sich trotzdem super an!»

Angelique Kerber: «Congrats, Sebastian !!! Wow. Three Times World Champion! Awesome!!! Spannender ging's nicht mehr :-))Bravo!»

Mesut Özil (Fußball-Nationalspieler): «Was für ein Fight zwischen Sebastian Vettel und Fernando Alonso. Gratulation an Sebastian Vettel. Sensationelle Leistung.»

Lukas Podolski (Fußball-Nationalspieler): «Glückwünsche an Sebastian Vettel!»

Volker Bouffier (CDU/hessischer Ministerpräsident): «Ganz Hessen ist stolz auf Sebastian Vettel und seinen grandiosen Hattrick, mit dem er schon heute als einer der besten Rennfahrer aller Zeiten in die Sportgeschichte eingeht. Millionen Menschen haben seinen Erfolg miterlebt und die Welt schaut heute auf Heppenheim.»

Stefan Kretzschmar (Ex-Handball-Nationalspieler) via Twitter: «Glückwunsch Sebastian Vettel. Was n Rennen! Bye Michael Schumacher. Danke für alles! Großartiger Sportler!»

Dirk Nowitzki (Basketball-Nationalspieler): «Gratulation Sebastian Vettel. Mit 25 Jahren schon 3mal Weltmeister ist unglaublich. Er hat wahnsinnige Nervenstärke bewiesen. Ich freue mich für ihn.»

Sabine Lisicki (Tennisspielerin): «Riesen Glückwunsch an Sebastian Vettel!!! Unglaublich - zum dritten mal Weltmeister!»

Thomas Bach (Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes): «Herzlichen Glückwunsch an Sebastian Vettel. Er hat in dieser Saison Nerven wie Drahtseile gezeigt. Wie er sich immer wieder zurückkämpfte, trotz Rückschlägen nie aufgab, in schwierigen Situationen kühlen Kopf bewahrte und nun sogar mit beschädigtem Auto unter erschwerten Bedingungen durch eine famose Aufholjagd zur Weltmeisterschaft fuhr, war wahrhaft meisterlich. Mit drei WM-Titeln in Folge steht Sebastian Vettel nun in einer Reihe mit den Formel-1-Idolen Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher. Dies ist hochverdient. Ich wünsche mir, dass Sebastian Vettel noch lange als schnellster Botschafter des deutschen Sports in der Formel 1 unterwegs ist.»

Nick Heidfeld (ehemaliger Formel-1-Pilot): «Unglaubliches Finale. Ein würdiger dritter Titel für Vettel. Er musste es hier machen - und er hatte seine Nerven im Griff.»

Dirk Nowitzki (ehemaliger NBA-Champion und Deutschlands bester Basketballer): «Gratulation Sebastian Vettel. Mit 25 Jahren schon dreimal Weltmeister ist unglaublich. Er hat wahnsinnige Nervenstärke bewiesen. Ich freue mich für ihn.» (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort