Leipziger Handball-Frauen im Europacup-Achtelfinale

Leipzig  Die Handball-Frauen des HC Leipzig sind im Europapokal der Pokalsieger ins Achtelfinale eingezogen.

Die Leipzigerinnen Maura Visser (r) und Nora Reiche bejubeln den Einzug ins Achtelfinale.

Foto: Hendrik Schmidt

Die Leipzigerinnen Maura Visser (r) und Nora Reiche bejubeln den Einzug ins Achtelfinale. Foto: Hendrik Schmidt

Der Bundesliga-Dritte setzte sich im Drittrunden-Rückspiel gegen den französischen Verein Toulon St. Cyr HB deutlich mit 29:18 (16:9) durch und machte somit die 28:31-Niederlage aus dem Hinspiel vor Wochenfrist mehr als wett. Vor 3341 Zuschauern in der Arena Leipzig zeigten sich Maura Visser (7/1) für Leipzig und Christianne Mwasesa (6) für die Gäste am treffsichersten.

Gerade in der Defensive hatte sich der Gastgeber sehr gut auf Toulon eingestellt. Dadurch zwang der mehrmalige deutsche Meister und Pokalsieger den Gegner zu unnötigen Fehlern. Aber auch im Angriff zeigte der HC Leipzig ein konsequentes Spiel, setzte sich vom 5:1 (6. Minute) über 9:4 (13.) auf 16:9 (30.) ab. Im weiteren Verlauf behauptete der Gastgeber seinen Vorsprung und ließ Toulon keinen Raum, um sich zu entfalten. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort