Phantoms müssen sich neuen Co-Trainer suchen

Braunschweig  Peter Günschel bat aus familiären Gründen um Vertragsauflösung bei Braunschweigs Basketballern. „Ich habe mich sehr wohlgefühlt“.

Tschüss, Phantoms: Peter Günschel (Mitte, klatscht Miah Davis ab), ist nach Köln heimgekehrt.

Foto: Frank Rieseberg

Tschüss, Phantoms: Peter Günschel (Mitte, klatscht Miah Davis ab), ist nach Köln heimgekehrt. Foto: Frank Rieseberg

Vor drei Wochen erst hatte Peter Günschel im Gespräch mit unserer Zeitung die Bedingungen bei Braunschweigs Basketballern ausdrücklich gelobt. Nun ist er weg. Auf seinen Wunsch hin haben die Phantoms den Vertrag des erst im Sommer verpflichteten Co-Trainers wieder aufgelöst. Mit der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.