Phantoms künftig ohne Melzer

Braunschweig  Basketball-Bundesligist macht von seiner Ausstiegsoption Gebrauch

Rich Melzer (rechts) geht künftig nicht mehr für die Phantoms auf Korbjagd.

Foto: Frank Rieseberg

Rich Melzer (rechts) geht künftig nicht mehr für die Phantoms auf Korbjagd. Foto: Frank Rieseberg

Die Phantoms Braunschweig verzichten künftig auf die Dienste des US-Amerikaners Rich Melzer. Der Klub habe die ihm Vertrag für beide Seiten eingeräumte Ausstiegs-Option wahrgenommen, teilte der Basketball-Bundesligist gestern Abend kurz und knapp mit. „Auf den Ausländerpositionen wird es, wie bei anderen Klubs auch, Veränderungen geben. Wir haben uns aus unterschiedlichen Gründen dazu entschieden, auf dieser Position einen neuen Spieler zu verpflichten“, wird Cheftrainer Kostas Flevarakis in der Mitteilung des Vereins zitiert.

Mit durchschnittlich 11,6 Punkten war Power-Forward Melzer vergangene Saison zweitbester Werfer der Phantoms. Außerdem verbuchte er 4,2 Rebounds pro Partie.

„Wir bedanken uns bei Rich für seinen immer vorbildlichen Einsatz und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft“, sagte Phantoms-Sportdirektor Oliver Braun.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort