Vier Talente zahlen Vertrauen der Trainer mit Leistung zurück

Spielbuehler setzt Nachwuchsspieler ein – Bollmann gelingt Touchdown

Lions Quarterback Matt Crockett (links) macht an der Seitenauslinie, unterstützt von Jörg Heckenbach und Christoph Wolk (rechts), einige seiner 28 Meter Raumgewinn gegen die Weinheimer gut. 

Lions Quarterback Matt Crockett (links) macht an der Seitenauslinie, unterstützt von Jörg Heckenbach und Christoph Wolk (rechts), einige seiner 28 Meter Raumgewinn gegen die Weinheimer gut. 

BRAUNSCHWEIG. Seine Größe von 1,98 Meter und die 125 Kilo kann Rene Dittmann nicht wie gewünscht in die Waagschale werden. Bei dem Angriffsspieler der Lions macht sich trotz langer Pause ein Meniskusschaden wieder schmerzhaft bemerkbar. "Die Bänder halten, aber das Kniegelenk spielt nicht mit", erklärt der 29-Jährige, der nach dieser Saison Helm und Schutzkleidung ohnehin an den Nagel hängen wollte. Bittere Vermutung: Dittmann muss bereits im Halbfinale gegen Marburg und im möglichen Endspiel zuschauen.

Ute Schmidt, Vorsitzende des Lions-Stammvereins 1.FFC war zuvor ins Schwärmen geraten: "Super-Jungs, gestern noch in der Jugend, heute in der Bundesliga." Behutsam baut Cheftrainer Gary Spielbuehler seine Talente auf und bekommt diesen Vertrauensvorschuss mit Punkten zurück gezahlt.

Einen optimalen Einstand feierte Receiver Christian Bollmann mit einem Touchdown nach schönem Zuspiel durch Quarterback Dennis Zimmermann. Hierfür wurde Bollmann von seinem Mitspielern nach Spielschluss lautstark gefeiert.

Auch die anderen Talente packten ihren Marschallstab aus dem Tornister. Sie machten ihre Sache gut, als sie angesichts der klaren Führung ihre Feuertaufe ohne zusätzlichen Druck antraten. Runningback Benjamin Krahl und Linebacker Kai Jerchel holten Weinheims Spielmacher Shawn McBrayer beherzt von den Beinen. Auch Linebacker Niklas Hentschel bewährte sich.

"Als ich auf das Spielfeld kam, schlotterten meine Knie. Aber dann lief es recht gut", erzählt der 19-jährige Krahl. Er will sein Abitur an der Christopherusschule machen und unbedingt für die Lions in der Bundesliga spielen. ts

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort