Lions-Footballer – 10 neue Spieler zum Merken

Beim American Football gibt es für jeden Spielzug Experten. Gebraucht werden schlanke Leichtathleten genauso wie Kraft strotzende Hünen. Und obwohl nur elf Mann zeitgleich auf dem Platz stehen, spielen mindestens 30 Leute mit. Der Kader der Braunschweig Lions umfasst fast
70 Männer, die Hälfte davon ist
neu. Am Sonntag um 15 Uhr beginnt die Bundesliga-Saison im Eintracht-Stadion gegen die Stuttgart Scorpions.

Das sind die zehn wichtigsten Neuzugänge der Lions:

14 Pepijn Mendonca (22)

Quarterback, Spielmacher.

Ersatzmann für Dennis Zimmermann; gibt der ganzen Mannschaft große Sicherheit.

16 Ryan Voss (24)

Wide Receiver, Ballfänger.

Der neue Star. Groß, schnell, durchsetzungsstark und fangsicher.

17 Dominic Hanselmann (22)

Wide Receiver, Ballfänger.

Der Nationalspieler kam aus Kiel. Eines der größten deutschen Talente.

23 Sven Rosemann (19)

Runningback, Ballträger.

Aus eigener Jugend. Bewies bei Kurzeinsätzen gegen Düsseldorf und in Valencia schon Klasse.

27 Mualick Bangura (20)

Defenseback, Passabwehr.

Ungeschliffener Diamant; athletisch, schnell. Kam aus Düsseldorf.

45 Bernhard Filipiak (25)

Linebacker, Verteidiger im Mittelfeld.

Der Magdeburger überzeugt mit harten Tackles und gutem Auge.

75 Marten Töwe (25)

Offenseline, Schutztruppe des Spielmachers.

Nationalspieler aus Hamburg. Monströser Körper: 2 Meter, 145 Kilo.

77 Patrick Neff (24)

Offenseline, Schutztruppe des Spielmachers.

Nationalspieler; starker Teamplayer; 1,90 Meter, 138 Kilo.

87 Florian Pawlik (21)

Tight End, Vorblocker im Angriff.

Früher Frankfurt Galaxy. Topmann auf dieser Position.

96 Christian Fuchs (25)

Defenseline, vorderste Verteidigungslinie.

Schnell und sehr athletisch, ein absoluter Quarterback-Schreck.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort