Der Schlüssel zum Erfolg hakt – Spielmacher braucht mehr Schutz

Offenseline der Lions-Footballer leidet unter ständigen Personalveränderungen

Braunschweigs Co-Trainer Matthias Engisch (rechts) erklärt während der Partie gegen Mönchengladbach seiner Offenseline am Spielfeldrand, was sie besser machen kann.    

Foto: Frank Rieseberg

Braunschweigs Co-Trainer Matthias Engisch (rechts) erklärt während der Partie gegen Mönchengladbach seiner Offenseline am Spielfeldrand, was sie besser machen kann.     Foto: Frank Rieseberg

Alle geben ihr Bestes. Sogar ehemalige Champions stehen bei den Braunschweiger Footballern in der Offenseline, der Schutztruppe des Spielmachers. Dieser Mannschaftsteil ist der Schlüssel für erfolgreiche Angriffe. Doch viel zu oft in dieser Bundesliga-Saison, die GFL heißt, bleibt das Schloss...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.