Wie die Lions mit Fans überwintern

Die Spieler und die Fans der Lions sollen wieder enger zusammenrücken. So wie nach den letzten Heimspielen im Stadion.

Foto: Karsten Reißner 

Die Spieler und die Fans der Lions sollen wieder enger zusammenrücken. So wie nach den letzten Heimspielen im Stadion. Foto: Karsten Reißner 

Phil Hickey, der neue Manager und Trainer der Lions-Footballer, hat bei seiner Amtsübernahme versprochen, mehr für die Fans und die Partner der zuletzt recht erfolglosen deutschen Rekordmeister zu tun. Nun präsentiert Hickey erste Termine für die Umsetzung seiner Vorhaben.Doch das ist nicht die einzige Baustelle, die der große Hoffnungsträger zurzeit bearbeitet. Parallel rührt er die Werbetrommel für seine Sache, initiiert und begleitet zusammen mit seinem kleinen Organisationsteam Schulprojekte, wo auch die jüngsten Fans praktische Einblicke in den Football-Sport bekommen.

Und nicht zuletzt widmet sich Hickey seiner eigentlichen Hauptaufgabe, nämlich eine schlagkräftigere Mannschaft als zuletzt zusammenzusetzen. "Wenn alles so kommt, wie es aussieht, wird unser Angriff unschlagbar sein", sagt Hickey und betont: "Damit meine ich nicht nur die Neuverpflichtungen, die wir machen wollen, sondern das Gebilde aus unseren bisherigen Spielern, die viel stärker sind, als sie es bisher gezeigt haben, und den neuen."

Verhandlungen führt Hickey intensiv mit seinen Wunschkandidaten auf drei Positionen: Defense-Trainer, Spielmacher und Ballträger. "Ich gehe davon aus, dass wir in dieser Sache noch in diesem Jahr Ergebnisse präsentieren können", sagt der Cheftrainer.

Für die Fans plant Hickey eine erste große Veranstaltung am 4. Dezember. "Wir wollen eine Art Lions-Weihnachtsmarkt auf die Beine stellen, schön gemütlich und trotzdem sehr informativ." Und natürlich sind auch zahlreiche Spieler mit dabei. Unter anderem erfahren die Stammkunden dann, welche neuen Plätze sie wegen des Stadionumbaus besetzen können.

Gleichzeitig startet am 4. Dezember der Dauerkartenverkauf mit äußerst attraktiven Paketangeboten. Unter anderem erhalten Frühkäufer die einmalige Option, ein Heimspiel in unmittelbarer Nähe ihrer Lieblinge an der Seitenlinie zu verfolgen.

Weitere Termine, die sich die treuen Anhänger vormerken sollten, sind der 14. Januar, der 5. Februar und der 19. Februar. Erst wollen die Lions mit ihren Fans im großen Stil ihren 25. Vereinsgeburtstag feiern. Dann ist eine Superbowl-Party in der VW-Halle vorgesehen. Und schließlich wollen die Lions beim Karnevalsumzug diesmal nicht kleckern, sondern klotzen. "Und danach geht ja die Saison auch schon fast los", stellt Hickey fest.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort