Wirbel um den Stadion-Sponsor: Footballer wollen Stück vom Kuchen

Lions fordern als einer der Hauptmieter der Arena ein Mitspracherecht

Geschäftsführer Mirko Schulz fordert für seine Lions einen Anteil an den Einkünften für die Stadion-Umbenennung.    

Foto: Verein

Geschäftsführer Mirko Schulz fordert für seine Lions einen Anteil an den Einkünften für die Stadion-Umbenennung.     Foto: Verein

BRAUNSCHWEIG.  Sollte das Stadion an der Hamburger Straße einen Namenssponsoren bekommen, dann wollen außer der Eintracht auch die Lions hiervon profitieren. "Wir haben jede Saison sechs bis acht Football-Heimspiele und zahlen dafür alljährlich einen hohen fünfstelligen Betrag. Wünschenswert wäre...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.