Anonma gewinnt mit Äquatorialguinea den 8. Afrika-Cup

Malabo Angeführt von Spielführerin Genoveva Anonma hat Gastgeber Äquatorialguinea zum zweiten Mal nach 2008 den Afrika-Cup gewonnen. Die Mannschaft um die Torjägerin von Turbine Potsdam besiegte im Finale in Malabo die Südafrikanerinnen deutlich mit 4:0 (1:0).

 
Jetzt weiterlesen und mehr erfahren
Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

 

Anzeige
Anzeige
ANZEIGE
ANZEIGE
Fotos & Videos
ANZEIGE
ANZEIGE