Hannover vor Transfer von Arsenals Djourou

London  Fußball-Bundesligist Hannover 96 steht kurz vor der Verpflichtung von Verteidiger Johan Djourou vom FC Arsenal.

Arsenals Johan Djourou (r) steht vor einem Wechsel nach Hannover.

Foto: Alejandro Garcia

Arsenals Johan Djourou (r) steht vor einem Wechsel nach Hannover. Foto: Alejandro Garcia

Der Schweizer Nationalspieler könne den Club diesen Winter verlassen, sagte Arsenals Coach Arsène Wenger auf der Internetseite der Londoner. «Das wird in den nächsten 48 bis 72 Stunden entschieden.»

«Der Spieler hat uns gesagt, dass er nur zu uns wechseln will», sagte Hannovers Manager Jörg Schmadtke am Abend. Der 25 Jahre alte Djourou steht seit 2003 bei Arsenal unter Vertrag und war im Team der deutschen Nationalspieler Lukas Podolski und Per Mertesacker diese Saison nur auf zwei Einsätze gekommen. «Ich wechsele zu dem Club, der mich am meisten wollte», sagte der Verteidiger dem Internetportal football.ch, das von einem sechsmonatigen Leihgeschäft ohne Kaufoption schrieb. «In meinem Alter ist es wichtig, regelmäßig zu spielen. Daher habe ich auch nicht gezögert, Angebote größerer Clubs auszuschlagen.»

Nach Schmadtkes Angaben gibt es noch keine Einigung über einen möglichen Transfer von Gojko Kacar vom Hamburger SV. Zuvor hatte Hannover André Hoffmann vom Zweitligisten MSV Duisburg verpflichtet. Der U19-Nationalspieler erhält einen Vertrag bis 2016 und kostet nach Angaben von «bild.de» eine festgeschriebene Ablöse von 800 000 Euro. Die Clubs machten dazu keine Angaben. Der defensive Mittelfeldspieler kam in der Hinrunde der 2. Liga zu 13 Einsätzen für den MSV und kann auch als Innenverteidiger eingesetzt werden. Hoffmann hat sieben Spiele für die deutsche U19 absolviert und gehört zum Kader der U20. (dpa)

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort