Mit einer Tonne Gepäck ist Eintracht wieder zurück

Braunschweig  Nach den milden Temperaturen im türkischen Trainingslager muss sich der Fußball-Zweitligist in der Kälte auf die Fortsetzung der Saison vorbereiten.

Zurück im bitterkalten Braunschweig. Gestern Nachmittag, wenige Minuten nach 15.30 Uhr, parkte der Bus mit den Zweitliga-Profis von Eintracht Braunschweig vor der Haupttribünen-Baustelle im Stadion. Nach zehn Tagen im Trainingslager in Belek war die Mannschaft zurück in heimischen Gefilden.

Am frühen Morgen, 7 Uhr Ortszeit, eine Stunde vor der MEZ, war der Tross am Sueno Hotel in Belek aufgebrochen. Da herrschten an der türkischen Riviera schon wieder 12 Grad.

Pünktlich um 9.20 Uhr startete Eintracht mit dem Flugzeug aus Antalya Richtung Hamburg. Das Gepäck war bereite zu noch früherer Stunde zum Flughafen gefahren worden. Mehr als 30 Aluminiumkisten, Taschen, Netze und Pakete voll mit Trainingsgerät und Sportbekleidung hatte Eintracht im Gepäck. Allein die Physiotherapeuten Caroline Schweibs und Goce Janevski benötigten ein Dutzend Kisten und Behälter für ihre Arbeitsmittel. „Zwischen 1300 und 1400 Kilogramm“, erklärte Team-Betreuer Holm Stelzer. Unter anderem waren 36 neue Bälle des Typs „Torfabrik“ – das Spielgerät aller 36 Bundesligisten – schon während des Hinflugs im Gepäck.

Nach der Landung gestern Mittag auf dem Flughafen Hamburg mussten die Kisten und Behältnisse von den Spielern zum Mannschaftsbus und einem Kleintransporter gewuchtet werden, mit denen dann die Heimreise angetreten wurde.

Schon da bekamen die Eintracht-Spieler einen Vorgeschmack davon, was sie in den nächsten Tagen im winterlichen Braunschweig erwartet. „Wir müssen abwarten, wo wir trainieren werden“, sagte Trainer Torsten Lieberknecht. Der heutige Mittwoch ist allerdings zunächst frei. Am Donnerstag steigt die Mannschaft dann mit zwei Trainingseinheiten ein. Am Sonnabend steht der letzte Test vor der Saisonfortsetzung auf dem Programm. Liga-Konkurrent Union Berlin ist im Eintracht-Stadion der Gegner. Anpfiff 13 Uhr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (13)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort