Eintracht testet gegen Pokalschreck Kickers Offenbach

Braunschweig  Partie gegen den Drittligisten findet am 11. Januar im Braunschweiger Konrad-Koch-Stadion statt.

Mathias Fetsch (verdeckt) brachte den OFC am Dienstag gegen Düsseldorf mit 1:0 in Führung.

Mathias Fetsch (verdeckt) brachte den OFC am Dienstag gegen Düsseldorf mit 1:0 in Führung.

Während die Spieler von Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig seit Dienstag ihre wohlverdiente Winterpause genießen, treibt Marc Arnold die Planungen für die Vorbereitung auf die Rückrunden-Fortsetzung voran. Gestern hat der sportliche Leiter des Spitzenreiters ein weiteres Freundschaftsspiel festgezurrt.

Am Freitag, 11. Januar, gibt Pokalschreck Kickers Offenbach seine Visitenkarte in der Löwenstadt ab. Die Partie wird um 13 Uhr im Konrad-Koch-Stadion, der Heimspielstätte des BSC Acosta, angepfiffen. Informationen zum Ticket-Verkauf will der Klub in Kürze bekanntgeben.

Die Offenbacher haben als einziger Drittligist den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals geschafft. Dort trifft die Mannschaft von Trainer Arie van Lent Ende Februar auf den VfL Wolfsburg. Am Dienstag räumten die Hessen Erstligist Fortuna Düsseldorf aus dem Weg. In den beiden Runden zuvor hatte der OFC bereits die Favoriten Greuther Fürth und Union Berlin aus dem Wettbewerb geworfen.

Ein Wiedersehen gibt es beim Testspiel am 11. Januar mit Mathias Fetsch und Julius Reinhardt. Die beiden ehemaligen Eintracht-Profis, die 2011 zum Aufstiegsteam der Blau-Gelben gehörten, tragen seit dem Sommer das Offenbacher Trikot.

Zwei Tage nach dem Testspiel machen sich die Braunschweiger auf den Weg ins Trainingslager in türkische Belek.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (9)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort