Österreicher Spendlhofer spielt ordentlich vor bei Eintracht

^Braunschweig  Bei Inter Mailand ist Lukas Spendlhofer in Ungnade gefallen. Zweitligist Eintracht Braunschweig hat den 19-Jährigen zum Probetraining eingeladen.

Spielt im Probetraining bei Eintracht vor: Lukas Spendlhofer am Ball, hinten Mirko Boland, rechts Randy Edwini-Bonsu.

Spielt im Probetraining bei Eintracht vor: Lukas Spendlhofer am Ball, hinten Mirko Boland, rechts Randy Edwini-Bonsu.

Er sticht heraus aus der Spielergruppe. Mit seinen 1,87 Metern Körpergröße überragt Lukas Spendlhofer im Trainingsspiel Gegenspieler Mirko Boland um 23 Zentimeter. Der österreichische U-21-Nationalspieler ist seit gestern beim Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig im Probetraining.

„Er hat sich ordentlich präsentiert“, stellte Trainer Torsten Lieberknecht nach der ersten Übungsstunde fest. „Aber man hat auch gesehen, dass er körperliche Defizite hat“, fügte der Coach hinzu. Das sei allerdings nicht verwunderlich, denn dem 19 Jahre alten Spendlhofer fehle schlicht die Wettkampf- und Spielpraxis. Bei Inter Mailand wird der Schlaks derzeit nicht eingesetzt, nachdem es im Sommer zu Unstimmigkeiten mit den Vereinsverantwortlichen gekommen war. In der Vorsaison war er Stammspieler in der Nachwuchsmannschaft, Primavera genannt, die in Italien Meisterschaft und Pokal sowie im März die Junioren-Champions-League der Uefa gewann. Im Januar 2011 war Spendlhofer von der Akademie St. Pölten nach Mailand gewechselt.

„Lukas hat lediglich drei Einsätze in der österreichischen U 21 gehabt“, schilderte Lieberknecht. Beim 5:1-Sieg gegen die Demokratische Republik Kongo traf er dabei als Einwechselspieler zum 3:1. Zudem kam er zu einem 45-Minuten-Einsatz gegen Griechenland (1:1). In der Partie gegen Ungarns U 21 (3:1) stand Lukas Spendlhofer 90 Minuten als Innenverteidiger auf dem Feld. Und in diesem Spiel im Heidebodenstadion in Parndorf saß ein Eintracht-Scout auf der Tribüne.

„Es bestand jetzt die Möglichkeit, ihn bei uns in Braunschweig mittrainieren zu lassen. Wir wollen uns selbst einen Eindruck von dem Spieler machen, ihn kennen lernen“, erklärte Lieberknecht, der den jungen Mann noch bis Sonnabend in Braunschweig testen wird. In das Anforderungsprofil passe er mit seinen 19 Jahren, von der Körpergröße und seiner Vielseitigkeit.

Gebessert hat sich der Gesundheitszustand von Deniz Dogan, der gegen St. Pauli und FSV Frankfurt wegen Adduktorenbeschwerden ausgesetzt hatte. „Wenn er fit wird, ist er eine Option für das Spiel gegen Köln. Ich habe die Hoffnung, dass er bis Montag spielfähig wird“, stellte Lieberknecht fest, der gestern Vormittag mit der Mannschaft die Betriebsversammlung im VW-Werk Braunschweig besucht hatte.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (27)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort