Eintracht bleibt auf alle Fälle Spitzenreiter

Braunschweig  Weil die Verfolger am Freitagabend nur Unentschieden spielten, bleiben die Braunschweiger selbst im Falle einer Niederlage gegen Regensburg spitze.

Dennis Kruppke (links) und seine Mitspieler wollen am Samstag ihre weiße Weste verteidigen.

Foto: regios24

Dennis Kruppke (links) und seine Mitspieler wollen am Samstag ihre weiße Weste verteidigen. Foto: regios24

Zwei Verfolger, kein Sieger – und Eintracht Braunschweig als lachender Dritter: Energie Cottbus und der FSV Frankfurt haben zum Auftakt des 5. Spieltages die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Im Spitzenspiel trennten sich beide Teams am Freitagabend 2:2 (0:1). Damit bleibt Braunschweig, das am Samstag (13 Uhr) Aufsteiger Jahn Regensburg empfängt, im Unterhaus auf jeden Fall an der Spitze. Weiter ungeschlagen bleibt auch 1860 München, das beim VfL Bochum zu einem 0:0 kam. Dank eines Treffers in der Nachspielzeit machte der FC Ingolstadt mit dem 2:1 (1:1) gegen Union Berlin den ersten Heimsieg der Saison perfekt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (3)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort