Eintracht muss 6000 Euro Strafe wegen Bengalos zahlen

Braunschweig  Drei Spiele, dreimal brannten bengalische Feuer oder flogen Knallkörper aufs Feld. Dafür muss Eintracht Braunschweig 6000 Euro Strafe zahlen.

Im Pokalspiel gegen Lübeck brannten bengalische Feuer.

Foto: regios24/Sebastian Priebe

Im Pokalspiel gegen Lübeck brannten bengalische Feuer. Foto: regios24/Sebastian Priebe

6000 Euro Strafe durch das DFB-Sportgericht für Zweitliga-Spitzenreiter Eintracht Braunschweig: Weil scheinbar Unbelehrbare sich beim Spiel in Bochum (Knallkörper aufs Spielfeld), bei Union Berlin (Bengalische Feuer) und beim VfB Lübeck (mehrere Leuchtfeuer) daneben benahmen, muss der Verein...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.