Regionalligist Lübeck keine Hürde für die Eintracht

Lübeck  Eintracht Braunschweig ist mühelos in die zweite Runde des DFB-Pokals eingezogen. Der Tabellenführer der zweiten Liga siegte am Freitag beim Viertliga-Verein VfB Lübeck souverän mit 3:0 (1:0).

Der zweifache Torschütze Kevin Kratz jubelt mit Marcel Correia (hinten) und Raffael Korte (links).

Foto: regios24/Priebe

Der zweifache Torschütze Kevin Kratz jubelt mit Marcel Correia (hinten) und Raffael Korte (links). Foto: regios24/Priebe

Eintracht Braunschweig hat zum ersten Mal seit dem Jahr 2005 die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal erreicht – und ist damit um mindestens 235.000 Euro reicher. „Ich muss der Mannschaft ein großes Lob dafür aussprechen, wie konzentriert sie das Spiel angegangen ist“, sagte Trainer Torsten...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.