Edwini-Bonsu selbstkritisch: „Hätte zwei Tore machen müssen“

Braunschweig  Der kanadische Angreifer stand gegen Fürth zum ersten Mal in der Startelf von Zweitligist Eintracht Braunschweig - und wäre fast zum Helden geworden.

Randy Edwini-Bonsu (links) bereitete Fürths Thomas Kleine große Probleme.

Foto: regios24/Mottl

Randy Edwini-Bonsu (links) bereitete Fürths Thomas Kleine große Probleme. Foto: regios24/Mottl

Irgendwie hatte er es kommen sehen. Für Randy Edwini-Bonsu kam das Startelf-Debüt gegen Greuther Fürth nicht ganz überraschend. Nach dem Spiel in Dresden habe Trainer Torsten Lieberknecht ihm gegenüber bereits Andeutungen gemacht, dass er in der englischen Woche noch mit einem Einsatz rechnen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.