Daniel Davari entschärft drei von vier Torschüssen

Braunschweig  Eintracht Braunschweigs Torhüter gehört in der 2. Fußball-Bundesliga zu den besten seiner Zunft - das zeigt die Statistik. Aber nicht nur das.

Daniel Davari macht sich lang und pariert einen Torschuss der Cottbuser Angreifer.

Foto: dpa

Daniel Davari macht sich lang und pariert einen Torschuss der Cottbuser Angreifer. Foto: dpa

.Die Statistik zeigt, warum Aufsteiger Eintracht Braunschweig eine so hervorragende Saison spielt. Vor allem die Abwehr ist äußerst stabil. Nur 28 Gegentore in 25 Punktspielen – der Aufsteiger weiß, warum er auf dem siebten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga sitzt.

Torhüter Daniel Davari: 74,2 Prozent aller Schüsse, die auf sein Tor kommen, entschärft der 24-Jährige, der besonders auf der Linie tolle Reflexe zeigt, im Spiel eins gegen eins oft bessere Nerven hat als der auf ihn zustürmende Gegner. Paulis Philipp Tschauner führt ligaweit mit 75,3 Prozent – ein hauchdünner Vorsprung.

Die Innenverteidiger: Winter-Neuzugang Ermin Bicakcic ist nicht mehr wegzudenken. 67,4 Prozent seiner Zweikämpfe hat der Ex-Stuttgarter bisher für sich entschieden. Vor allem in der Luft (70,3) ist er schier unüberwindbar – kein Braunschweiger da heran.

Deniz Dogan ist dafür der Spielverderber Nummer eins, wenn es um Zweikämpfe am Boden geht. 67,1 Prozent gehen auf das Konto des äußerst robusten Verteidigers.

Die Außenverteidiger: Ken Reichel hat mit 67,5 Prozent gewonnener Zweikämpfe in der Luft den zweitbesten Braunschweiger Wert, am Boden entkommt ihm der Gegner ber bei jedem zweiten Versuch.

Auf Rechts spielt sich Jan Washausen immer besser ein. Ob in der Luft oder am Boden – 62,8 Prozent der Zweikämpfe gehen an ihn.

Der Sechser: Norman Theuerkauf in der Rolle, die ihm auf den Leib geschnitten zu sein scheint. 538 Zweikämpfe in 22 Spielen stehen für ihn zu Buche, erstaunliche 24,4 pro Partie geht der Staubsauger vor der Abwehr ein, 13 davon gewinnt er. Und zwei Tore hat er auch schon erzielt.

Nur einer bei den Blaugelben hat öfter Kontakt zum Spielgerät: Mirko Boland. 1313 Ballkontakte und 713 Zweikämpfe stehen in seinem Fahrtenbuch. Ein Wirbelwind, der auffällt, aber auch spürt, dass er sooft am Ball ist. 104 Mal wurde Boland bisher gefoult – auch ein Rekord.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (4)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort