Perfekt! Milley bleibt ein Grizzly

Wolfsburg  Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg hat einen Leistungsträger gebunden. Stürmer Norm Milley hat seinen Vertrag bis 2015 verlängert.

Norm Milley bleibt dem EHC erhalten.

Foto: Gades/regios24

Norm Milley bleibt dem EHC erhalten. Foto: Gades/regios24

Die Gerüchteküche um weitere Star-Abgänge beim EHC Wolfsburg brodelte zuletzt. Zumindest eine Baustelle hat der Eishockey-Erstligist nun geschlossen. Norm Milley hat seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag bis 2015 verlängert.

Während es vor einigen Wochen nach der geplatzten ersten Vertragsverhandlung noch nach einem Abschied Milleys aussah, keimte in den vergangenen Tagen immer mehr die Hoffnung auf, dass der Kanadier doch in Wolfsburg bleibt (wir berichteten). Es war jetzt auch eine Entscheidung des Herzens, wie EHC-Sportdirektor Charly Fliegauf betont: „Norm war sehr fair uns gegenüber in den finalen Gesprächen und zeigte uns damit auch, dass sein Herz sehr an Wolfsburg hängt.“ Milleys Frau Kate und die Kinder Noah und Charlotte haben schon seit fünf Jahren in Wolfsburg ein neues Zuhause. Ein Wechsel hätte also auch einen Umzug bedeutet.

Gegen den hat sich einer der DEL-Top-Scorer der Saison 2011/12 jetzt entschieden. Fliegauf freut sich: „Wir sind sehr froh, dass wir die anfangs doch etwas schwierig verlaufenden Verhandlungen zu einem für alle sehr positiven Abschluss bringen konnten. Für unsere Fans, aber auch für unsere Organisation, ist es ein gutes Zeichen, dass Norm weiter für uns spielt“, betont Fliegauf.

Das Zeichen ist klar: Obwohl Kai Hospelt und Christopher Fischer zum Saisonende die Grizzlys verlassen werden, wird es keinen Ausverkauf geben. Das könnte jetzt auch die Vertragsverhandlungen mit anderen Leistungsträgern vorantreiben. Ganz oben auf der Liste steht dabei Matt Dzieduszycki. Der Vertrag des Top-Torjägers läuft ebenfalls zum Saisonende aus. Es ist kein Geheimnis, dass die Wolfsburger den Kanadier gerne halten würden. Es ist aber ebenso klar, dass es konkrete Anfragen anderer DEL-Klubs (unter anderem aus Nürnberg) gibt.

Andere Offerten hatte Milley aber auch – und hat sich dennoch für den EHC entschieden. Fliegauf freut sich, weitere zwei Jahre von den Stärken Milleys profitieren zu können. „Er ist einer der komplettesten Spieler in der Liga, der mit seinen Pässen und seiner Spielintelligenz auch seine Mitspieler besser macht. Es macht einfach nur Spaß, ihm auf dem Eis zuzusehen.“ In 276 Spielen in Deutschlands Top-Liga kommt der 32-Jährige auf 73 Tore und 190 Assists. In dieser Spielzeit kommt Milley bisher in 37 Partien auf 29 Punkte (7 Tore, 22 Assists).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort