Höfl-Riesch wird zur Spezialistin für vierte Ränge

Semmering. Kurz vor Silvester hat Maria Höfl-Riesch den ersten Neujahrswunsch schon ausgesprochen. „Das war glaube ich schon mein vierter vierter Platz heuer, und ich hoffe, dass es im neuen Jahr dann öfter aufs Podium geht“, sagte die 28-Jährige nach dem Jahresabschluss in Semmering. Vierte im Riesenslalom am Freitag, Vierte im Slalom am Samstagabend – siebenmal schrammte die Doppel-Olympiasiegerin im Jahr 2012 am Stockerl vorbei, allein viermal in der laufenden WM-Saison. „Es sind ja keine schlechten Ergebnisse, aber zweimal hintereinander neben dem Podium zu stehen, da ärgert man sich schon ein bisschen.“
dpa

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort