Grizzlys erkämpfen sich einen Punkt in Berlin

Berlin/Wolfsburg  Nach einer starken Leistung hätte der EHC Wolfsburg beim Rekordmeister sogar einen Sieg verdient gehabt.

Die Grizzlys Sebastian Vogl (links) und Robbie Bina (rechts) verhindern einen Treffer des Berliners Mark Katic.

Foto: Florian Pohl / City-Press

Die Grizzlys Sebastian Vogl (links) und Robbie Bina (rechts) verhindern einen Treffer des Berliners Mark Katic. Foto: Florian Pohl / City-Press

Der EHC Wolfsburg muss weiter auf seinen dritten Sieg beim Rekordmeister warten. Beim 4:5 (0:2, 2:1, 2:1) nach Verlängerung bei den Eisbären Berlin setzte es gestern für den Eishockey-Erstligisten im 14. Spiel bei den Hauptstädtern die 12. Pleite. Immerhin sprang aber ein mehr als verdienter Punkt...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.