EHC denkt über Mentalcoach nach

Wolfsburg  Alles nur Kopfsache? Der EHC Wolfsburg erwägt die Zusammenarbeit mit einem Mentaltrainer, aber noch nicht jetzt.

Die Mimik spricht Bände: Kai Hospelt und seine EHC-Kollegen hat der Absturz auf den letzten Platz Selbstvertrauen gekostet.

Die Mimik spricht Bände: Kai Hospelt und seine EHC-Kollegen hat der Absturz auf den letzten Platz Selbstvertrauen gekostet.

Brauchen die Profis des Eishockey-Erstligisten EHC Wolfsburg einen Mentaltrainer, um die sportliche Krise zu beenden? Jein, sagt Pavel Gross. Der Trainer des DEL-Schlusslichtes hält eine solche Maßnahme für gut, den Zeitpunkt aber für ungeeignet. „Ich habe es als Co-Trainer von...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.