Justin Mercier zum Probetraining beim EHC

Wolfsburg  Justin Mercier könnte der nächste Neuzugang bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg werden.

Will zum EHC wechseln: Justin Mercier.

Foto: regios24/Gades

Will zum EHC wechseln: Justin Mercier. Foto: regios24/Gades

Justin Mercier könnte der nächste Neuzugang bei Eishockey-Erstligist EHC Wolfsburg werden. Der gebürtige Amerikaner hat sich mit EHC-Manager Charly Fliegauf bereits auf einen bis zum Saisonende laufenden Vertrag geeinigt. Allerdings kann der Kontrakt bis Sonntag noch gekündigt werden. So lange hat der 25-Jährige Zeit, sich im Training zu empfehlen.

„Justin ist ein sehr guter Schlittschuhläufer und verfügt über einen guten und schnellen Schuss. Er kann alle Positionen im Sturm spielen“, sagte Fliegauf und fügte hinzu: „Ihm wird ein außerordentlich guter Charakter bescheinigt und auch eine Top-Einstellung zu seinem Beruf.“ Trainer Pavel Gross äußerte sich zurückhaltender: „Ich weiß noch nicht, ob er eine Verstärkung ist. Er kommt nicht aus dem Spielbetrieb, hat nur trainiert. Aber er stellt sich dem Tryout. Das zeigt, dass er darauf brennt, zu spielen.“

Mercier ist seit Samstag in Wolfsburg und geht auch am heutigen Montag mit Gross aufs Eis, während die anderen Spieler frei haben. Der 1,80 Meter große und 81 kg schwere Linksschütze absolvierte für Colorado Avalanche neun Spiele (ein Tor, neun Assists) in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Überwiegend wurde Mercier aber in Colorados Farmteam Lake Erie Monsters eingesetzt. Hier verbuchte er in 227 Partien 42 Tore und 39 Assists. mk/man/ct

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort