Blake Sloan: „Ich habe viele Freunde beim EHC“

Wolfsburg  Blake Sloan kehrt am Freitag nach Wolfsburg zurück.

Ex-Grizzly Blake Sloan im Trikot des EHC München.

Foto: imago

Ex-Grizzly Blake Sloan im Trikot des EHC München. Foto: imago

Der Ex-Kapitän von Eishockey-Erstligist EHC, der drei Jahre für die Grizzlys spielte, ist mit dem EHC München von 19.30 Uhr an zu Gast in der Eis-Arena. Ob seine erste Rückkehr nach Wolfsburg für ihn etwas Besonderes ist, verrät der sympathische 37-Jährige im Gespräch mit WN-Mitarbeiter Nico Mohrmann.

Herr Sloan, wie fühlen Sie sich vor der Rückkehr nach Wolfsburg?

Super! Wolfsburg war für drei Jahre meine Heimat. Es ist immer cool, wieder zurückzukommen.

Ist es für Sie als erfahrener Spieler noch etwas Besonderes, gegen einen Ex-Klub zu spielen?

Es ist nur ein weiteres Spiel. Ich will in diesem Spiel genauso die drei Punkte holen, wie auch gegen jeden anderen Gegner. Aber das wird eine schwere Aufgabe. Es ist immer schwer, in Wolfsburg zu spielen.

Gibt es denn jemanden, auf den Sie sich besonders freuen?

Oh, das sind sehr viele Leute. Da sind die Betreuer Igor Hasko und Matthias Pallapies. Aber da ist auch die halbe Mannschaft, mit der ich noch zusammengespielt habe. Es waren schöne drei Jahre. Ich habe viele Freunde gefunden.

Da bleibt wahrscheinlich nicht genug Zeit, alle wiederzusehen…

Das stimmt. Das ist immer schwer. Man hat nur eine kurze Zeit, um alle zu begrüßen.

Wie lief für Sie der Start in München?

Es ist eine schöne Stadt. Der Verein hat eine super Organisation. Die ersten Spiele liefen nicht so gut. Dann haben wir eine neue Identität gefunden. Jetzt läuft es besser. Unsere Mannschaft ist noch sehr jung. Wir müssen in jedem Spiel ein wenig dazu lernen. Ich habe sehr viel Spaß. Alles ist neu. Das erfrischt den Kopf und den Körper.

Hätten Sie denn erwartet, dass die Grizzlys so schwach in die Saison starten?

Eine Saison ist ein Marathon und kein Sprint. Die Mannschaft hat ein gutes Trainerteam, starke Torhüter, starke Verteidiger und starke Stürmer. Vielleicht braucht das Team etwas länger, bis die Chemie stimmt. Aber sie sollen sich in Wolfsburg keine Sorgen machen.

Geben Sie denn einen Tipp ab?

Nein. Ich hoffe einfach, dass wir ein gutes Spiel machen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort