EHC hofft auf den NHL-Star-Effekt

Wolfsburg  Ihr Auswärtsdebüt in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) geben die NHL Stars Danny Brière und Claude Giroux am Sonntag (14.30 Uhr) in Wolfsburg.

In Berlin angekommen: Die NHL-Stars Claude Giroux (links) und Danny Brière.

Foto: dpa

In Berlin angekommen: Die NHL-Stars Claude Giroux (links) und Danny Brière. Foto: dpa

Der EHC hofft darauf, dass das auch die eigenen Fans in die Eis-Arena lockt.

„Wir haben bereits 1800 Karten verkauft. Das ist für einen Dienstag schon beachtlich“, freut sich EHC-Geschäftsführer Rainer Schumacher. Er hofft darauf, dass die Grizzlys im Spiel am Sonntag von bis zu 3000 Zuschauern unterstützt werden.

Auch die beiden prominenten Neuzugänge der Berliner machen es möglich. Brière und Giroux zählen zu den großen Stars der Top-Liga NHL. Aufgrund des Lockouts in Nordamerika ist das Duo von den Philadelphia Flyers bis auf weiteres für den Hauptstadtklub aktiv. „Jeder will gerne mal die NHL-Stars sehen. Das ist für die Zuschauer sicher eine Bereicherung“, betont EHC-Geschäftsführer Schumacher.

Nachdem am vergangenen Sonntag der erste Heimsieg glückte, scheint auch das Interesse in Wolfsburg geweckt zu sein. Denn in Berlin ist die Nachfrage derzeit ungewöhnlich überschaubar. „Wir haben dort erst 200 Karten abgesetzt. Das kann sich aber noch entwickeln“, betont Schumacher.

Nach vier Heimspielen liegt der Schnitt bei knapp 2200 Besuchern pro Spiel. „Die Partie gegen Nürnberg können wir dabei aber aufgrund der Parkplatzsituation ausklammern“, meint Schumacher. Wegen der IZB ist derzeit nicht viel Platz im Allerpark. Bis Sonntag soll sich das aber wieder ändern. „Die Messe endet am Freitag. Die LKW dürften dann also wieder weg sein, so dass uns wieder mehr Parkplätze zur Verfügung stehen“, äußert sich der EHC-Geschäftsführer zuversichtlich.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort