EHC gewinnt ersten Test der Vorbereitung mit 5:2

Wolfsburg  Der EHC hat das erste Testspiel seiner Saison-Vorbereitung erfolgreich absolviert. In Esbjerg kamen die Grizzlys zu einem verdienten 5:2-Erfolg.

Ein Tor von Nationalstürmer Kai Hospelt brachte den EHC Wolfsburg beim ersten Test in Dänemark in die Spur.

Foto: regios24

Ein Tor von Nationalstürmer Kai Hospelt brachte den EHC Wolfsburg beim ersten Test in Dänemark in die Spur. Foto: regios24

Nur in den ersten 20 Spielminuten konnten die Gastgeber die Partie ausgeglichen gestalten. Danach übernahm der Klub aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) das Kommando auf dem Eis. 52 zu 13 Torschüsse für den EHC sprachen nach dem Schlusspfiff eine deutliche Sprache. „Für das erste Spiel nach vier Monaten bin ich zufrieden. Im ersten Drittel waren wir noch nicht so dominant, doch in den letzten 40 Minuten haben wir dem Gegner nichts erlaubt“, freute sich Trainer Pavel Gross über den gelungenen Auftritt in Dänemark. Dass seine Mannschaft zu Anfang etwas brauchte, um ins Laufen zu kommen, war für den Coach völlig normal. „Wir haben 14 Tage hart trainiert. Und bis auf eine Reihe haben wir in der vergangenen Saison so nicht zusammengespielt. Aber nach dem ersten Drittel sind wir immer besser ins Spiel gekommen“, sagte Gross.

Außerdem gibt es ja auch noch einen Gegner. Spielerisch konnten die Dänen mit den EHC-Profis zwar nicht mithalten. Doch dieses Defizit versuchten die Hausherren, mit Einsatz und Leidenschaft wettzumachen. „Esbjerg ist eine junge Mannschaft, die das gemacht hat, was sie kann. Sie sind viel gelaufen und haben die Checks zu Ende gefahren“, sagte Gross. Mit dieser Taktik gingen die Dänen vor 300 Zuschauern, davon 100 EHC-Fans, sogar mit 2:1 in Führung. Doch letztlich reichte das nicht aus, um auf Dauer gegen die Wolfsburger zu bestehen. Nach dem Ausgleich von Kai Hospelt zog der EHC in den beiden folgenden Dritteln durch drei weitere Treffer davon. Das erste Tor der Grizzlys in dieser Vorbereitung hatte übrigens Neuzugang Simon Danner erzielt, der nach wenigen Sekunden traf.

Angesichts des verdienten Erfolgs war auch EHC-Sportdirektor Charly Fliegauf mit dem ersten Auftritt seiner neuen Mannschaft in dieser Vorbereitung zufrieden. „Wir waren klar überlegen. Allein 52 zu 13 Torschüsse für uns sprechen eine deutliche Sprache. Manchmal waren wir vielleicht noch etwas zu verspielt und nicht entschlossen genug. Insgesamt war es allerdings ein gelungener Auftritt“, so Fliegauf. Er attestierte allen Spielern ordentlichen Einsatz.

Trainer Gross setze in Esbjerg alle 23 Akteure seines Aufgebots ein. Nur Vincenz Mayer war angeschlagen und stand deshalb etwas weniger auf dem Eis. Das kann sich aber bereits heute ändern, wenn in Vojens der nächste Test für den EHC in Dänemark ansteht. Es wartet Esbjergs Ligarivale SønderjyskE. Das Spiel beginnt um 19 Uhr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (1)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort