Grizzlys schick neu eingekleidet

Wolfsburg  Der Pelz der Grizzlys erstrahlt in neuem Glanz. Mit einigen der neuen Trikots sollen die EHC-Profis zudem die Klub-Philosophie verinnerlichen.

Neues Outfit: EHC-Torwart Daniar Dshunussow hat sich „focused“ (zu deutsch: fokussiert) auf sein Trainingstrikot drucken lassen.

Foto: Buchler

Neues Outfit: EHC-Torwart Daniar Dshunussow hat sich „focused“ (zu deutsch: fokussiert) auf sein Trainingstrikot drucken lassen. Foto: Buchler

Nun ist der Trainingsstart beim EHC auch offiziell erfolgt. Nur die verletzten Armin Wurm, Christopher Fischer und der Mittwochabend erst eingetroffene Kilian Keller fehlten. Dafür trugen die Profis des Eishockey-Erstligisten das schicke neue Outfit.

Am auffälligsten sind die Trainingstrikots. Jedes der Jerseys ist bedruckt mit einem englischen Schlagwort anstatt des Spielernamens. Zum Beispiel: Focused (fokussiert), Toughness (Härte), Inspire (inspirieren) und Respect (Respekt). Darunter steht immer auf Englisch der Slogan: „Das ist ein Attribut eines perfekten Grizzlys.“

Die Idee zu dieser Zusatz-Motivation kam Sportdirektor Charly Fliegauf. „Für die Spieler soll das ein Leitfaden für die tägliche Arbeit auf dem Eis sein. Es sind alles Eigenschaften, die wir von unseren Spielern erwarten“, erklärt er. Zusammen mit den Trainern dachte sich Fliegauf die Schlagwörter aus. Während sich die Torhüter aufgrund ihrer speziellen Trikots ein festes Attribut aussuchen durften, bekommen die Feldspieler immer mal ein anderes. „Vielleicht braucht ja jemand mal einen bestimmten Hinweis“, sagt Fliegauf schmunzelnd.

Die meisten Jerseys sind in den Hauptfarben Schwarz und Orange. Außerdem gibt es Trainingstrikots in Weiß und Blau. Die neuen Grizzly-Pelze kommen vom neuen Ausstatter Jersey 53, mit dem der EHC nach dem Ausstieg von Jako einen Zwei-Jahres-Vertrag abgeschlossen hatte.

In den vergangenen Tagen und Wochen traf die neue Ausstattung in der Eis-Arena ein. Die Betreuer Igor Hasko und Matthias Pallapies hatten und haben alle Hände voll zu tun. Viele der T-Shirts, Jacken und Hosen müssen mit den Team- oder Sponsoren-Logos versehen werden.

Mit Ausrüster Schanner hatten die Wolfsburger vor Saisonbeginn die Zusammenarbeit um zwei weitere Jahre verlängert. Über den Importeur beziehen sie auch die Spieler-Ausrüstungen. Die richtigen Schläger, Handschuhe, Brustpanzer und Schlittschuhe deponierten die Betreuer zum Teil bereits auf den festen Plätzen der Spieler in der Mannschaftskabine. Aber auch Teamjacken und Ausgeh-Outfits gibt es. Damit die EHC-Profis schön uniform zu ihren Auswärtsspielen reisen. Bislang hatte Jako diese Sachen gestellt. Das hat sich nun geändert.

Gleich bleibt indes die vorherrschende Teamfarbe: Schwarz. Darauf prangt – gut zu sehen – wie bisher das orange Klub-Logo. Nun müssen die Grizzlys nur noch sportlich auch eine gute Figur machen.

•Der neue Fernsehpartner der DEL, ServusTV, hat für die ersten 16 Spieltage die Live-Spiele ausgewählt. Der Sender will am Sonntag, 30. Oktober (17.45 Uhr), das EHC-Heimspiel gegen Augsburg direkt übertragen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort