Tragischer EHC-Held sagt wehmütig adieu

Wolfsburg  20 Tore reichten nicht für einen neuen Vertrag. David Laliberté kostete ein Kreuzbandriss wohl die Zukunft beim EHC Wolfsburg.

Zweitbester EHC-Torschütze, aber ohne Anschlussvertrag: David Laliberté.

Foto: jt/regios24

Zweitbester EHC-Torschütze, aber ohne Anschlussvertrag: David Laliberté. Foto: jt/regios24

Eishockey-Helden brachte der EHC Wolfsburg schon einige hervor. Zum tragischsten in der abgelaufenen Saison avancierte der scheidende David Laliberté. Nach schwachem Start schon fast als Fehleinkauf auch von unserer Zeitung abgestempelt, brachte es der Stürmer noch auf 20 Saisontore und...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.