Verein lädt zum Schnuppern

Bleckenstedt  Die 30-Jahr-Feier der Schachfreunde Bleckenstedt wurde mit einem Empfang und Spanferkelessen begangen.

Die geehrten Schachfreunde (von links): Bernhard Schmidt, Michael Wafzig, Eduard Falk, Eberhard Brinkmann und Franz-Josef Wafzig.

Foto: privat

Die geehrten Schachfreunde (von links): Bernhard Schmidt, Michael Wafzig, Eduard Falk, Eberhard Brinkmann und Franz-Josef Wafzig. Foto: privat

Vereinsvorsitzender Franz-Josef Wafzig wies darauf hin, dass der Verein seit 1997 Nutzer der Alten Schule ist, vieles zum Vorteil des Gemein-schaftsraumes verändert habe und von der Stadt unterstützt werde.

Vereinsmeister wurde Kai Hahm, Jugendsieger Nadine Vogt, den Vereinspokal gewann Holger Marks, den B-Pokal Eduard Falk. Die Vereinsblitzmeisterschaft sicherte sich Jens Nitsch, hier war bester Jugendlicher Marius Hoppe. Die Rangliste führte Franz-Josef Wafzig an.

Der neue, schlicht gehaltenen Pokal „Vorbild“, der Schach und Vereinsleben zusammenführt, wurde Eduard Falk überreicht. Die goldenen Ehrennadeln für 30 Jahre im Verein erhielten die Gründer Carola Hahm, Michael Wafzig, Karsten Köln, Bernhard Schmidt und Franz-Josef Wafzig.

Die Schachfreunde Bleckenstedt weisen darauf hin, dass Schachspielen in Bleckenstedt nicht an die Vereinsangehörigkeit gebunden sei. Jeder Interessent könne mitspielen und sich im königlichen Spiel messen. Spielort ist jeweils montags ab 18 Uhr die Alte Schule Bleckenstedt, Bleckenstedter Straße 14.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort