Vergebliche Suche nach Fahrradständern

Lebenstedt  Radler, die die neue Technikzentrale des Energieversorgers Eon Avacon in Lebenstedt besuchen, finden auf dem geräumigen Vorplatz keine Fahrradständer.

Über den Vorplatz der Technikzentrale von Eon Avacon zu radeln, ist möglich, doch Fahrradständer gibt es hier nicht.

Foto: Michael Kothe

Über den Vorplatz der Technikzentrale von Eon Avacon zu radeln, ist möglich, doch Fahrradständer gibt es hier nicht. Foto: Michael Kothe

Der Vorplatz der erst Mitte November eröffneten Technikzentrale des Energieversorgers Eon Avacon ist sehr weiträumig, doch für Besucher, die per Rad kommen, wenig komfortabel. Weit und breit kein Fahrradständer, stattdessen für Autofahrer eine großzügige Tiefgarage – „ein derartiges Versäumnis wäre...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.