Tanklastzug mit Schweröl kippte in den Graben

Hallendorf  Ein Kran musste einen Schweröl-Lastwagen aus einem Graben bei Hallendorf heben. Der LKW war umgestürzt. Laut Polizei wurde niemand verletzt.

Schon am Montagnachmittag, kurz nach 13 Uhr, kippte ein Tankzug, beladen mit Schweröl auf der Straße zwischen Hallendorf und Bleckenstedt in den Graben. Dabei lief nach ersten Ermittlungen der Feuerwehr, des Umweltamtes der Stadt und der Polizei kein Öl aus. Verletzt wurde niemand.

Die Meldung ging bei der Polizei bereits gegen 13 Uhr ein. Doch die Feuerwehr wurde erst bei Eintritt der Dunkelheit benachrichtigt, berichtete an der Unfallstelle Feuerwehr-Einsatzleiter Meik Köchling.

Er hatte kurz zuvor angeordnet, dass vor der Bergung des verunglückten Tankzuges zunächst das Öl abgepumpt wird. Erst danach begann der ADAC-Bergungsdienst mit der Bergung des Unfallwagens. Das war eine aufwendige Aktion: Zuerst wurde das Fahrzeug aufgerichtet und später dann mit einem Telekran auf die Straße gehoben.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (4)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort