Autofahrerin von Straße abgekommen und schwer verletzt

Lebenstedt  Bei einem Unfall auf glatter Fahrbahn hat am Samstagmorgen eine 44-jährige Autofahrerin in Salzgitter-Lebenstedt schwere Verletzungen erlitten.

Schwer verletzt wurde aus diesem Wagen eine 44-Jährige geborgen und ins Krankenhaus nach Braunschweig gebracht.

Foto: Horst Körner

Schwer verletzt wurde aus diesem Wagen eine 44-Jährige geborgen und ins Krankenhaus nach Braunschweig gebracht. Foto: Horst Körner

Die 44 jährige Frau schleuderte kurz nach 6 Uhr mit ihrem Wagen auf dem Zubringer von der Nord-Süd-Straße in die Industriestraße Mitte (Hillenholz-Kreuzung) kurz hinter der Brücke nach links in den Straßengraben.

Um die Verletzte bergen zu können, ließ Einsatzleiter Marcus Spiller die Rettungskräfte der Berufsfeuerwehr sowie der Freiwilligen Feuerwehr aus Salder beide Autotüren des Autos herausschneiden. Die 44-Jährige wurde anschließend vom Notarzt und den Rettungskräften nach Braunschweig ins Krankenhaus gebracht.

Als Ursache des Unfalls vermutet die Polizei Glatteis auf der Straße kurz hinter der Brücke. Sie schätzt den entstandenen Schaden auf 4000 Euro. Der Einsatzleiter forderte ein Streufahrzeug an, um die Unfallstelle zu entschärfen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (8)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort