Beliebten Kirchenbuden des Weihnachtsmarkts droht das Aus

Lebenstedt  Ein abruptes Ende droht den beiden Kirchenbuden, für viele Besucher die karitative Seele des Lebenstedter Weihnachtsmarktes.

Die Kirchenbude des Weihnachtsmarktes 2008: Waltraud Gerke-Wittfoot (Mitte) kauft Selbstgebackenes bei Elke und Henning Heuschmann.

Foto: Leßmann

Die Kirchenbude des Weihnachtsmarktes 2008: Waltraud Gerke-Wittfoot (Mitte) kauft Selbstgebackenes bei Elke und Henning Heuschmann. Foto: Leßmann

Ungewöhnlich lang dauert diesmal der Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone. Laut Meinhard Funk, Chef der Werbegemeinschaft City Lebenstedt als Veranstalter, wird die Schau am Montag, 26. November, eröffnet und schließt mit einem verkaufsoffenen Sonntag am 30. Dezember. Doch erstmals seit mindestens...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.