Aus der Klinik ins Gefängnis

Watenstedt  Wegen einer Platzwunde am Kopf haben Polizisten einen betrunkenen zunächst ins Krankenhaus gebracht und anschließend ins Gefängnis.

Ein Mann muss in einen Alkoholtest machen.

Foto: Uli Deck dpa

Ein Mann muss in einen Alkoholtest machen. Foto: Uli Deck dpa

Autofahrer meldeten der Polizei in der Nacht zu Freitag, dass ein offensichtlich betrunkener Mann auf der Industriestraße Mitte unterwegs sei. Eine Streife fand den Mann, der eine kleinere Platzwunde am Kopf hatte, im Kreuzungsbereich zur Linke-Hofmann-Busch-Straße.

Der Eindruck der Autofahrer bestätigte sich beim Alcotest. Er ergab einen Wert von mehr als 2 Promille. Was der 52-jährige Lebenstedter auf der Industriestraße Mitte wollte, konnte nicht geklärt werden.

Der Mann wurde zunächst zur Behandlung seiner Wunde ins Krankenhaus gebracht. Als die Polizeibeamten seine Personalien überprüften, stellte sich heraus, dass gegen den Mann ein Haftbefehl vorlag.

Aus dem Krankenhaus wurde er daher direkt in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort