Bummbumm mit Bim und Bam

Salzgitter-Lebenstedt  Die Musikschule bietet ein neues Konzept zur Rhythmik mit Kleinkindern an – dabei helfen zwei Pandabären.

Joon-Summer mit Mama, Yannis-Niklas, Ben-Liam, Cäcilia und Tamina Cherin mit Mama trommeln für Bam (verdeckt auf dem Big Bom).

Foto: Bernward Comes

Joon-Summer mit Mama, Yannis-Niklas, Ben-Liam, Cäcilia und Tamina Cherin mit Mama trommeln für Bam (verdeckt auf dem Big Bom). Foto: Bernward Comes

Bam ist dick und rund. Er dreht sich gern und mag die schweren, tiefen Töne. Bam hilft Kindern beim Rhythmus-Erkennen. Der Pandabär ist zusammen mit seinem Kompagnon Bim der neue Star bei der Rhythmik für Kleinkinder der Musikschule Salzgitter. Barbara Rother leitet des Kursus. „Wir sind gerade dabei, eine neue Gruppe zu gründen“, sagt die stellvertretende Leiterin der Musikschule. Gedacht ist das Konzept „Bim und Bam“ für Kinder ab anderthalb Jahren bis zu vier Jahren, es verknüpft Geschichten um Bam und den kleineren Pandabären Bim mit Lerninhalten zur Musik. „Die Mütter müssen aber nicht singen können“, betont Barbara Rother lachend.

Cäcilia kichert. Gerade singt sie mit der Mama „eine kleine Dickmadam“, und als die „Eisenbahn krachte“, da fällt die blondgelockte Dreijährige nach hinten. Und die Mama fängt sie auf und kitzelt sie, denn „Dickmadam, die lachte“ schließlich in dem Lied. Beim zweiten Durchgang finden das auch Niklas (3), Yannis-Niklas (3), Joon Summer (2), Ben-Liam (2) und Tamina Cherin (2) ausgesprochen witzig. Helles Kindergekicher.

Heute sind sechs Mütter mit ihren Kindern da. Alle sind auf Strümpfen unterwegs. Barbara Rother holt hier und da Instrumente, animiert zu Bewegungen, zum Singen, spielt zwischendurch Klavier und erzählt Geschichten. Bam macht große Schritte, er dreht sich und mag es bedächtiger. Bim mag die kleinen, aufgeregten und schnellen Sachen und hüpft gerne. Und so trommeln die Kinder für Bam, und für Bim gibt es den helleren Klang eines Xylophons.

Die Mütter gehen zur Musik mit mächtigen oder kleinen Schritten um den Tisch, sie tanzen mit ihren Kindern im Arm zu Musik, knuddeln, weisen auf die Bären hin, malen und motivieren ihre Kleinen. Die Mütter sind nicht weniger begeistert dabei als ihre Kinder.

Der fortlaufende Kursus wird am 8. November zum nächsten Mal angeboten (15.30 bis 16.30 Uhr).

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
    Weitere Artikel aus diesem Ressort