Verbotene Schleichwege oft benutzt

Salzgitter-Bad  Die Stadt Salzgitter will die Einmündung der Straßen An der Erzbahn und Breslauer Straße verändern.

Das Abbiegen des Wagens aus der Breslauer Straße nach links in die Straße An der Erzbahn ist verboten.

Foto: Horst Körner

Das Abbiegen des Wagens aus der Breslauer Straße nach links in die Straße An der Erzbahn ist verboten. Foto: Horst Körner

„Die provisorische Verkehrsinsel an der Einmündung der Breslauer Straße in die Straße An der Erzbahn in Salzgitter-Bad wird mehrere Male im Monat umgefahren und muss dann aufwendig wieder hergerichtet werden“. Dies beklagt Ortsbürgermeister Wolfgang Bauer.

Er geht an dieser Stelle täglich vorbei und ärgert sich ein wenig über dieses Provisorium. Die SPD-Ortsratsfraktion habe deshalb schon im Juni beantragt, dass nicht nur das Provisorium beseitigt, sondern die Verkehrsführung in diesem Bereich neu überplant werde, sagte er.

Die Verwaltung habe darauf bereits dem Ortsrat mit einer Mittelungsvorlage geantwortet (die SZ berichtete). Darin räume die Stadt nach Ortsbesichtigung und Diskussion in der Verkehrskommission Handlungsbedarf ein, berichtet er.

In der Vorlage heißt es, dass die Stadt beabsichtigt, die Mittel erst für 2013 im Haushalt einzuplanen. Das geht Bauer aber ein wenig zu langsam. Zumindest möchte er die neue Planung recht bald im Ortsrat diskutieren lassen, damit der Bereich dann 2013 auch wirklich umgestaltet werden kann.

Wie weit ist nun der zuständige Fachdienst? Norbert Uhde, Pressesprecher der Stadt, berichtet auf Nachfrage: Die Mittel seien von der Verwaltung in den Hausplanentwurf 2013 eingestellt worden. Es bleibe aber abzuwarten, ob die Politik damit einverstanden ist. Eine Planung sei noch nicht in Arbeit, erklärt er. Vorgesehen sei ohnehin, den Planungsauftrag zu vergeben.

Das regelmäßige Beschädigen der provisorischen Verkehrsleitplanken auf der Kreuzung dürfte für die Ortsräte nicht allein der Grund für ihren Antrag gewesen sein, denn unbestritten ist nach wie vor, dass zahlreiche Autofahrer beim Besuch der beiden Einkaufszentren Altstadt/Pfingstanger und Straße An der Erzbahn die Fahrt über die Braunschweiger Straße abkürzen: Sie fahren vom Pfingstanger über die Breslauer Straße und dann verbotenerweise gleich nach links in die Straße An der Erzbahn. Erlaubt ist aber nur die Fahrt geradeaus zur Braunschweiger Straße.

Dabei sind die Autofahrer oft recht erfinderisch: Sie fahren zuerst auf den Aldi-Parkplatz und dann hinüber in die Erzbahnstraße – doch auch das ist verboten. Andere dagegen sind pfiffiger: Sie nutzen den Parkplatz auf der Westseite hinter der Kreuzung, wenden und fahren erst dann in die Straße An der Erzbahn – das ist völlig korrekt.

Die Polizei kennt diese verbotenen Schleichwege. Der Polizeichef von Salzgitter-Bad, Klaus Jekel, kritisiert deshalb auch, dass sich zahlreiche Autofahrer an dieser Stelle verkehrswidrig verhalten. „Wir wissen das, aber wir können nicht jeden Tag dort stehen“, sagt er.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (13)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort