Flusskreuzfahrten hoffen auf mehr Gäste

Oberursel  Nach Nil-Flaute und Streiks: Die Branche will mit mehr Lässigkeit auch jüngere Menschen locken.

Die „Primadonna“ fährt auf der Donau nach Budapest. Die Donau ist nach wie vor einer der beliebtesten Flüsse bei deutschen Gästen.

Foto: Nicko Tours

Die „Primadonna“ fährt auf der Donau nach Budapest. Die Donau ist nach wie vor einer der beliebtesten Flüsse bei deutschen Gästen. Foto: Nicko Tours

Die Giganten auf See kennen viele sogar mit Namen: „Queen Mary 2“, „Mein Schiff“ oder „Europa“ heißen die Schiffe und sorgen für imposante Begegnungen in den Häfen. Weniger imposant und auch weniger bekannt kommen ihre kleinen Verwandten daher: Flusskreuzfahrtschiffe. ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.