Von Klettersteigen und Kriegsstollen

Sexten  Kanonen, Stacheldraht und Baracken – in Südtirol und im Trentino treffen Bergsteiger auf die Spuren des Ersten Weltkrieges.

Mit einem Bergführer kletterte der Autor dieses Beitrags, Andreas Lüddecke (rechts am Seil), im August in den Sextener Dolomiten.

Foto: Lüddecke

Mit einem Bergführer kletterte der Autor dieses Beitrags, Andreas Lüddecke (rechts am Seil), im August in den Sextener Dolomiten. Foto: Lüddecke

Ein alpinistischer Mythos sind die Via Ferrata, die Klettersteige in den italienischen Dolomiten. Jeden Sommer wagen sich zahllose Touristen auf adrenalinhaltige, äußerst spektakuläre, im Vergleich zum freien Klettern aber relativ risikoarme Touren: über straff gespannte Drahtseile, die an...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.