Nur Fluchtwege gab es nicht

Kassel  Das Kasseler „Knast-Hotel“ vor der Eröffnung – Besondere Übernachtungs-Atmosphäre bei der documenta

Eine Einzelzelle des ehemaligen Kasseler Untersuchungsgefängnisses Elwe, verziert mit einem Graffito.

Foto: Uwe Zucchi dpa/lhe

Eine Einzelzelle des ehemaligen Kasseler Untersuchungsgefängnisses Elwe, verziert mit einem Graffito. Foto: Uwe Zucchi dpa/lhe

„Willkommen im Knast“ mag eine ungewöhnliche Begrüßung sein beim Einchecken in einem Hotel. In Kassel gehört sie während der Mega-Kunstschau documenta vom 9. Juni bis zum 16. September zum guten Ton. Denn in der „Elwe“, einem ausrangierten Untersuchungsgefängnis, ist das erste...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.