Experte: Asse-Bergung könnte 100 Jahre dauern

Remlingen  Die Bergung des Atommülls aus der maroden Asse könnte nach Einschätzung der Entsorgungskommission länger dauern als geplant - bis zu 100 Jahre.

An dieser Stelle im Asse-Schacht dringt Lauge ein.

Foto: Hildebrandt

An dieser Stelle im Asse-Schacht dringt Lauge ein. Foto: Hildebrandt

Weil aus einigen der rund 126 000 Fässer inzwischen „Matsch“ geworden sei, halte er Verzögerungen von bis zu 70 Jahren für möglich, sagte der Vorsitzende der Entsorgungskommission, Michael Sailer, dem „Focus“. Sollte es keine technischen Fortschritte geben, müssten für die Bergung nicht wie geplant...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.