Im Paläon soll die Vergangenheit lebendig inszeniert werden

Helmstedt  Jährlich 60.000 bis 80.000 Besucher werden im Speere-Zentrum in Schöningen erwartet. Sie sollen im Kreis Helmstedt selbst zu Forschern werden und Aufgaben lösen.

Die verspiegelte Fassade des Paläons in Schöningen im Licht des Sonnenaufgangs am gestrigen Freitag. Im Mai öffnet das Großprojekt.

Foto: Volker Linne

Die verspiegelte Fassade des Paläons in Schöningen im Licht des Sonnenaufgangs am gestrigen Freitag. Im Mai öffnet das Großprojekt. Foto: Volker Linne

Zwar soll das Paläon, das Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere, erst Mitte Mai des nächsten Jahres öffnen, aber das Interesse an dem Leuchtturmprojekt ist bereits groß. „Uns liegen schon Anmeldungen für Veranstaltungen und die Seminarräume vor“, freut sich der Paläon-Geschäftsführer...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.