Flüchtlinge – Griechenland gerät unter Druck

Brüssel  Die EU-Innenminister fordern von Athen, mehr für die Sicherung der Außengrenzen zu tun.

Ein Polizist verfolgt an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien einen Flüchtling.

Foto: dpa

Ein Polizist verfolgt an der Grenze zwischen Ungarn und Serbien einen Flüchtling. Foto: dpa

Griechenland muss sich scharfer Kritik der anderen EU-Mitglieder stellen. Die Regierung in Athen müsse ihre „Hausaufgaben“ machen und die Außengrenzen besser sichern, forderte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bei einem Treffen mit seinen EU-Kollegen in Amsterdam. Es sei ein...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.