Braunschweiger Pegida: „Wir wollen die Nazis nicht“

Braunschweig  Die Organisatorinnen der Braunschweiger Kundgebung von Pegida distanzieren sich im Interview von rechts. Sie wollen erneut demonstrieren.

„Sharia oder Grundgesetz?“ – Im Interview mit unserer Zeitung begründete die „Bragida“-Bewegung ihre Motive für die Demonstrationen.

Foto: dpa

„Sharia oder Grundgesetz?“ – Im Interview mit unserer Zeitung begründete die „Bragida“-Bewegung ihre Motive für die Demonstrationen. Foto: dpa

Die islamkritische Pegida-Bewegung in Braunschweig möchte nichts mit Rechtsextremisten zu tun haben. Die „Bragida“-Gründerin Tina Müller sagte im Interview: „Bei unserer nächsten Kundgebung am Montag sind unsere Ordner gehalten, erkennbar Rechtsextreme und Gewaltbereite abzuweisen.“Am Montag werden „Bragida“ und Gegendemonstranten erneut auf dem Schlossplatz aufeinandertreffen. Die „Bragida“ hatte am Freitag im Rathaus noch einen...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Captcha
Leserkommentare (371)
    Weitere Artikel aus diesem Ressort