Busemann fordert neuen „Soli“

Hannover  Der niedersächsische Landtagspräsident sagt: Verlierer ist das alte Zonenrandgebiet.

Bernd Busemann, Präsident des Niedersächsischen Landtags (Archivbild).

Foto: Holger Hollemann/dpa

Bernd Busemann, Präsident des Niedersächsischen Landtags (Archivbild). Foto: Holger Hollemann/dpa

Die Landtage müssen beim Aushandeln der neuen Bund-Länder-Finanzbeziehungen beteiligt werden. Das hat Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann (CDU) gefordert. „Ich gehe davon aus, dass der ,Soli‘ zum Aufbau Ost verschwindet, aber nicht ersatzlos“, sagte Busemann unserer Zeitung.Der...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.