Schlechtes Zeugnis für Rüstungsprojekte der Bundeswehr

Berlin  Aus einem Sachverständigen-Bericht geht ein massiver Kostenanstieg für kommende und laufende Rüstungsprojekte der Bundeswehr hervor.

Auch diese vier „Eurofighter“ – hier bei einem Übungsmanöver – gehören zur bestehenden Ausrüstung der Bundeswehr (Archivbild).

Foto: dpa

Auch diese vier „Eurofighter“ – hier bei einem Übungsmanöver – gehören zur bestehenden Ausrüstung der Bundeswehr (Archivbild). Foto: dpa

Experten haben massive Verzögerungen und Verteuerungen bei den neun größten Rüstungsprojekten der Bundeswehr festgestellt. Die Unternehmensberatung KPMG, die Ingenieurgesellschaft P3 und die Anwaltskanzlei Taylor Wessing übergaben ihren Bericht am Montag Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.