Internetfirma verkauft falsche VW-Zeugnisse

Braunschweig  Der Internetanbieter „studycard“ verkauft gefälschte Arbeitszeugnisse, Betroffen sind auch Siemens und Porsche. VW erwägt, Strafanzeige zu stellen.

Eine Internetfirma verkauft falsche Arbeitszeugnisse. Volkswagen prüft Strafanzeige dagegen.

Foto: Jens Schierenbeck/dpa/gms

Eine Internetfirma verkauft falsche Arbeitszeugnisse. Volkswagen prüft Strafanzeige dagegen. Foto: Jens Schierenbeck/dpa/gms

Dreist, dreister, „studycard“: Der Internetanbieter „studycard“ verkauft auf Bestellung gefälschte Praktikums- und Arbeitszeugnisse. Der Besteller kann wählen, ob das fingierte Zeugnis von VW, Porsche, Siemens oder einem anderen Unternehmen kommen soll. Die Auswahl ist groß. „Wir werden den Fall...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.