Mehr deutsche Soldaten nach Mali

Braunschweig  Der Einsatz deutscher Soldaten im westafrikanischen Mali soll ausgeweitet werden. Am Kampfeinsatz soll die Bundeswehr aber nicht teilnehmen.

Das undatierte Foto zeigt Soldaten beim Entladen einer deutschen Transall der Bundeswehr in Bamako, der Hauptstadt von Mali.

Foto: Bundeswehr/dpa

Das undatierte Foto zeigt Soldaten beim Entladen einer deutschen Transall der Bundeswehr in Bamako, der Hauptstadt von Mali. Foto: Bundeswehr/dpa

Deutschland wird künftig mit bis zu 330 Soldaten beim Militäreinsatz im westafrikanischen Krisenstaat Mali dabei sein. Das beschloss das Kabinett am Dienstag. Die deutschen Soldaten sollen vor allem helfen, Regierungstruppen für den Kampf gegen islamistische Extremisten auszubilden. Der Bundestag...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 26,70 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.